Bisher

Erstbesucher

Arkicca-Wasserfall - auch das versteckte Paradies genannt - noch ein Geheimtip

Gar nicht so weit von der Küste entfernt befindet sich das Ausflugziel “Arkicca Selalesi ”. Für einen Ganztages-Ausflug reicht es nicht ganz. Aber wer sich einen Mietwagen leistet, kann den Besuch dieses schönen Fleckchen Erde mit einem Ausflug zur Sesam-Wassermühle bei Murtici oder der Karawanserei Alara han nebst Burg (Alara kale) kombinieren.
ArkiccaDie Strasse zum Wasserfall zweigt gegenüber dem Hotel “Flora Garden” in Kizilot von der D400 ab. Aus Richtung Manavgat befindet sich dieser Abzweig nach der D695 (Richtung Konya) und noch vor dem Resort “Admiral”.
Aus Alanya kommend demnach am “Admiral” vorbei und kurz darauf gegenüber dem “Flora Garden” rechts abbiegen. Der Weg zum Wasserfall ist sehr gut ausgeschildert. Auch auf den befestigten Waldweg, welcher von der Landstraße links wegführt, wird gut sichtbar hingewiesen.
Die Parkplätze des Ausflugslokals befinden sich hinter einer Furt (siehe Bild), die man auch mit einem normalen Pkw durchfahren kann. Und dann sieht man schon den schön angelegte Rast- und Picknickplatz mit angeschlossenem Restaurant.
Die vielen Sitzmöglichkeiten auf mehreren hölzernen Terrassen weisen daraufhin, daß dieser Ort sehr stark frequentiert wird. Es ist aber auch ein idyllisches Plätzchen! Hier kann man sehr gut der Hitze des Tages entfliehen.
Hölzerne Treppen führen nach oben und lassen uns immer wieder neue Eindrücke gewinnen. Weitere Wasserfälle und Katarakte sowie Wasserbecken, die zum Baden einladen, säumen die Bohlenwege und Treppen. Auf dem ersten Absatz wurde sogar eine Umkleidekabine installiert.
Auf dem Rückweg, an der Landstraße, geht es entweder wieder rechts zurück zur D400 oder, wenn es noch die Mühle bei Murtici sein soll, links ab in die Berge. An Camlitepe vorbei (nicht hinein), bis zur Straße die nach Gündogmus führt. Jetzt links abbiegen. Und schon nach wenigen Kilometern sieht man die D695 am gegenüberliegenden Berghang.
Dort angekommen kann man links zurück nach Kizilagac fahren, oder rechts ab Richtung Konya, um noch in Murtici einzukehren

© Heinz-Ulrich Hartung                         letzte Überarbeitung: 07.12.2015