Bisher

Erstbesucher

Kolibri                              Homepage

Juni  2010
Sooft ich in den vergangenen Jahren an diesem Hotel vorbei  gegangen bin, war meine starre Meinung: dieses Hotel ist es nicht! Denn die Kriterien, die mich diese Meinung bilden ließ, waren: nur 3 Sterne, sehr klein (obwohl ich  kleine Häuser bevorzuge), keinen Hamam, keinen tollen Strand und das preiswerteste Hotel unter den  Angeboten in Avsallar. Das kann ja nichts sein!
Aber  erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!
Nachdem ich meinen Aprilurlaub wegen eines Vulkanausbruchs nicht antreten konnte und meinen Urlaub in deutschen Landen genießen mußte, kam es naturgemäß zu starken Entzugserscheinungen. Mir fehlten Sonne, Strand und Hamam im Frühjahr doch sehr. Besonders nach den Wellness - Anwendungen inform  der Massagen rief mein schlapper Körper. Daher suchte ich eine  Möglichkeit, zumindest für eine Woche nach Avsallar fliegen zu können. Und ganz kurzfristig klappte dieses Vorhaben. Also schnell das Internet  gequält und termingerechte Angebote gesucht. Und siehe da, ich fand  eines: My Kolibri Otel.
Aufgrund  der Tatsache, daß ich nur eine Woche im Kolibri verbringen mußte, die  Sonne aber dringend benötigte und außerdem im Spa-Bereich des Yalihan  meine Anwendungen bekommen konnte, buchte ich. Und ich wurde nicht nur überrascht, sondern war voller Begeisterung über das, was mir  in diesem kleinen Hotel geboten wurde.
2016 (neuer Besitzer) wurde das Haus nicht nur komplett saniert, sondern auch erweitert. Aus ehemals 66 Zimmer wurden 113 Einzel-, Doppel- und Familienzimmer (auf 6 Etagen verteilt). Und es verfügt jetzt auch über Hamam und Sauna. Der (Sand-)Strandbereich wurde völlig neu gestaltet.

Fazit:
Dieses Hotel ist für Leute -nicht nur mit schmalem Geldbeutel-, die ein  ruhiges, kleines aber feines Hotel suchen sehr zu empfehlen! Und es hat  aufgrund des exzellenten Services mehr als die drei Sterne verdient!
Lage:
Direkt gegenüber von Avsallar. An der kurzen Straße zum kleinen (ehemaligen) Fischereihafen
Gäste: sehr viele Stammgäste aller Altersgruppen aus Deutschland und  deutschsprachigem Westeuropa. Aber auch die Osteuropäer haben dieses Juwel bereits für sich entdeckt.
Zimmer und Zimmerservice: für diese Hotelkategorie gut (Satelliten-TV, Föhn, Klima, Wifi und Safe gegen Gebühr.
Restauration: für ein 3-Sterne-Domizil sehr gut, ob morgens , mittags oder abends - immer wurde draußen zusätzlich etwas gebacken oder gegrillt. Getränke von 10 bis 23 Uhr.
Sportmöglichkeiten: Wassersport von Fremdanbietern am Strand, Gesellschaftsspiele
Strand: in ca. 150 m Entfernung Sandstrand unterhalb der Liegefläche sowie eine Strandbar, am Pool sind Liegen, Auflagen und Sonnenschirme kostenfrei, am Strand gegen Gebühr.
Wellness: Hamam und Sauna, Massagen gegen Gebühr
Unterhaltung: als wir dort waren, war - bis auf eine Leder-Modenschau - nichts  geboten, uns hat es aber nicht gefehlt. WLAN in der Lobby kostenfrei.
Sprachkenntnisse des  Personals: gut bis sehr gut (Rezeption)
Service: immer  freundlich, sehr aufmerksam und hilfsbereit.
Anmerkung: von  dem Verkehr der D400 und der Straße zum Hafen habe ich selbst bei geöffneter Balkontür nichts mitbekommen.
Jetzt weiß ich auch, warum dieses Haus soviel positive Bewertungen in den Hotelforen erhalten hat.
Und die wenigen Meckerer sollten lieber zu haus bleiben, denn die nörgeln wohl überall.

© Heinz-Ulrich Hartung                                                 letzte Überarbeitung: 30.04.2017